Seite auswählen

Die PM Camp Bewegung

Unkonferenzen zum Thema Projekt-Management

 

Die PM Camps sind die wichtigsten Unkonferenzen zum Thema Projekt-Management im deutschsprachigen Raum. Ein PM Camp bringt Menschen auf Augenhöhe zusammen, um von- und miteinander zu lernen und gemeinsam die Zukunft im Projektmanagement zu gestalten. Wir starten mit festgelegten Impuls-Vorträgen und fahren dann mit einem von Open Space inspirierten Teil fort. Die TeilnehmerInnen legen also gemeinsam fest welche Themen in den Sessions besprochen und bearbeitet werden. Die TeilnehmerInnen eines PM Camps können Projektmanagement „er-leben“. Die TeilnehmerInnen verlassen das PM Camp mit einem guten Gefühl, nicht nur wegen der individuellen Eindrücke und Erkenntnisse, sondern auch wegen der Überzeugung, Teil von etwas Neuem, Lebendigen und Guten gewesen zu sein.

Im November 2011 wurde in Dornbirn das erste PM Camp veranstaltet. Die Initiatoren wünschten sich ein freies und unabhängiges Barcamp für “Projektmanagement”. Inzwischen zieht die Idee weite Kreise, Teilnehmer der ersten Camps organisieren inzwischen eine ganze Reihe von weiteren PM Camps.

PM_Barcelona_128wien

1 x 1: Vorbereitung auf ein Bar Camp

Das PM Camp Zürich 2016 ist nur noch wenige Tage entfernt. Wie kann man sich eigentlich auf ein Barcamp vorbereiten?
Die Themen werden ausschliesslich von euch, den Teilnehmern bestimmt. Auch werdet ihr die Sessions eigenständig durchführen – nur beim Impulsreferat von Hermann Arnold könnt ihr euch zurücklehnen. Somit erlangt ihr an einem Tag nicht nur wertvolles Wissen von Gleichgesinnten, sondern erweitert auch eure Fähigkeiten zur Moderation, Diskussion und Argumentation!
Zu Beginn des PM Camps werden alle Sessionsvorschläge gesammelt und in Kürze vorgestellt. Sobald der Plan für den Tag steht, geht es los. Es werden max 4 Sessions parallel laufen. In jedem Raum werden genügend Stühle, ein Moderationskoffer und ein Flipchart zur Verfügung stehen.
Überlegt euch jetzt schon, was eure Ziele sind und was ihr selbst am PM Camp Zürich beitragen könnt. Hier sind ein paar Fragen und Denkanstösse:
Brainstorming Themen
Was waren die Challenges bei meinen Projekten im letzten Jahr?
Über welche Trends möchte ich mehr lernen? Was möchte ich Neues ausprobieren?
Welche Geistesblitze und Erfahrungen habe ich in den letzten Monaten gemacht, von der die Community profitieren kann?
Welche Erfahrung habe ich mit Führung und mit Organisationsformen gemacht? Zum Beispiel im Unternehmen, im Sportclub, bei einem Side Project oder in Beziehung/Familie.
Brainstorming Moderation:
Wie gehe ich weiter lesen

Das Motto zum PM Camp Zürich 2016 “Führung neu denken”

Unser diesjähriges Motto soll auf spannende Diskussionen einstimmen und zum Visionieren und Phantasieren anregen.
Unsere Arbeitswelt befindet sich in einem rasanten Wandel: Kundenbedürfnisse und Märkte ändern sich immer schneller. Mit neuen digitalen Kollaborations-Tools und durch die Veränderung etablierter Organisationsstrukturen passen sich Unternehmen der neuen Lage an.
Führung entwickelt und verändert sich vor allem in Veränderungs- und Innovations-Vorhaben evolutionär in neuen Formen, z.B. selbstorganisierend oder ortsunabhängig.
Dann wird Leadership zunehmend eine dienende und visionäre Aufgabe und ist nicht mehr durch Hierarchie legitimiert. Das Mitspracherecht der Belegschaft wird weiter ausgebaut. So wurde zum Beispiel Hermann Arnold von den Mitarbeitern seines Unternehmens vom Geschäftsführerposten abgewählt. Als wahrer Leader und Vorbild für das Unternehmen blieb Hermann Arnold in einer veränderten Rolle dem Unternehmen treu. Wir haben ihn zum PM Camp Zürich eingeladen und sind gespannt auf seine Keynote.
Wir werden auf Fragen zu Führung, Leadership und Organisationsformen sehr bald neue Antworten finden müssen:
Welche Unternehmensformen unterstützen mein Unternehmen am besten in dem sich immer schneller wandelnden Umfeld?
Was macht Führung aus? Was sind die Konsequenzen von neuartiger Führung?
Welche Strukturen und Vorgehen wende ich auf meine Projekte an?
Lasst uns das zusammen anpacken!
Euer PM-Camp-Organisations-Team
Silvio, Toni, Matthias, Christian, Bruno und Dagmar weiter lesen

Impuls: Chancen der Digitalisierung – Nico Lumma

Digitalisierung? Zugegebenermaßen ein breites, diffuses und durchaus „komplexes“ Thema. Wie immer lassen wir Euch mit dem Thema nicht ganz allein: Wir freuen uns, mit Nico Lumma einen der – laut Wirtschaftswoche 19/2012 – einhundert wichtigsten Internet-Köpfe in Deutschland beim PM Camp Berlin 4.0 begrüßen zu können! Nico wird am Freitag zum Start unseres Barcamps über den Digitalen Wandel sprechen, über unsere Rolle dabei und über die sich daraus ergebenden Chancen für Arbeit und Leben.
Wir und der Wandel
Die Chancen der Digitalisierung für Arbeit und Leben
Nico wird in seinem Impuls-Vortrag einen weiten Bogen spannen: Von den Veränderungen auf der technologischen Ebene und Digitalen Geschäftsmodellen über die (daraus resultierenden) Veränderungen in der (Projekt-) Arbeit bis zu den Auswirkungen auf unsere Gesellschaft!
Mehr zu Nico Lumma:

Nico ist ein Internet-Kopf der ersten Stunde und war nach eigenen Angaben seit 1995 nicht mehr offline …
Als COO des Next Media Accelerator in Hamburg unterstützt Nico digitale Startups in den frühen Phasen, mit Kapital, Know-how und Netzwerk. Nico ist seit 15 Jahren in der deutschen Startup-Szene aktiv und hat u. a. Startups wie Stuffle und Arzttermine.de begleitet. Zuvor war er u. a. Director Social Media bei Scholz & Friends.
Daneben ist Nico Mitgründer und Co-Vorsitzender des Vereins D64 – weiter lesen

PMCampRM Mentoring-Programm: vom TeilNEHMER zum TeilGEBER

Das PM Camp Rhein-Main steht vor der Tür. Noch sind die letzten Tickets zu haben und wir freuen uns besonders, dass diesmal ein großer Teil der gemeldeten Teilnehmer Barcamp- oder zumindest PMCamp-Neulinge sind. Für diese PMCamp-Neulinge gibt es bereits vorab Einiges an Hilfestellungen, um einen Einblick zu bekommen, wie ein typischer Camp Tag abläuft.
In den letzten Wochen haben sich einige Teilnehmer gemeldet; dabei waren sowohl Barcamp-Erstteilnehmer als auch -Wiederholer, die zum ersten Mal selbst eine Session anbieten wollen.
Sicher hast du ein Thema im Kopf, welches dich gerade sehr interessiert oder in deiner täglichen Arbeit eine dominante Rolle spielt. Vielleicht bist du unsicher, ob dein Thema für eine Session geeignet wäre oder in das PMCamp-Format passt?
Wie wirst du zu einem Sessiongeber?
Um dich hierbei nicht alleine zu lassen bieten wir dir das PMCamp Rhein-Main Mentoring Programm.
Im Mentoring-Programm hilft dir einer der erfahrenen Camp Teilnehmer bei der Vorbereitung, der Durchführung und der Reflektion deiner eigenen Session. Er hilft dir bei Fragenstellungen wie
„Ist das ein sinnvolles Thema für eine Session“
„Passt das überhaupt zu dem Camp?“
“Wie führe ich eine Session durch?”
“Was könnte das geeignete Format für das Thema sein?”

Ein Mentor kann dir die Scheu nehmen, vor einer Gruppe dein Thema darzustellen. Genauer weiter lesen

Ralf und Katharina seid Ihr schon #AufdemWeg ?

Ralf und Katharina seid Ihr schon #AufdemWeg ?

Auf dem Weg, ja aber wohin, na zum Ziel – aha!
Ist den nicht der Weg das Ziel ?
Was ist den unser Ziel? Ganz einfach – alle Teilnehmer und Gäste des PM-Camps satt und zufrieden zu machen. Doch der Weg dahin soll Spaß machen, wie eigentlich jede Arbeit Spaß machen sollte.
Vielleicht hängen der Spaß an der Arbeit und die Qualität des Ergebnisses ja zusammen?
Wir haben uns jedenfalls schon auf den Weg gemacht und haben schon jede Menge Spaß bei den Vorbereitungen für das diesjährige PM-Camp.
Je länger der Weg ist, den man gemeinsam geht, desto vertrauter wird man mit denen, die den gleichen Weg beschreiten. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit euch.
Ralf und Katharina

Weinhandel Ralf Mansour-Agather
Ammerseestr. 17
82396 Pähl
T: 08808 921 90 98
F: 08808 921 704
M:0160 35 39 666info@weinhandel-mansour.dewww.weinhandel-mansour.de
Der Beitrag Ralf und Katharina seid Ihr schon #AufdemWeg ? erschien zuerst auf PM Camp München. weiter lesen

Presseschau Digitalisierung 01

Das Thema des PM Camp Berlin 4.0 ist die DIGITALISIERUNG – in Projekten und darüber hinaus. Ein vielschichtiges Thema, das viele(s) bewegt und über das nicht nur wir sprechen und schreiben. Bis zum 29. September werden wir in unregelmäßigen Abständen einen nicht-repräsentativen Blick auf spannende Artikel aus unterschiedlichen Quellen werfen – als Einstimmung und Inspiration für vielfältige Sessions.

Digitale Chancen packen
23.04.2016 – NZZ
„Auch in den traditionellen Branchen eröffnet die Verknüpfung und automatische Auswertung grosser Datenmengen ganz neue Möglichkeiten. Das alte Tag-Nacht-Heizungsregime kann durch eine energiesparende Feinsteuerung von Wärme und Beleuchtung ersetzt werden, die sich danach richtet, wer sich wo aufhält.“
„Die Digitalisierung hat enormes Wertschöpfungspotenzial und bietet damit die Aussicht auf hohe Renditen und Löhne.“
Warum die Berater das nächste Opfer der Digitalisierung sind
30.04.2016 – manager magazin
„Warum trifft die Digitalisierung ausgerechnet die Berater? Weil es möglich ist.“
„Unternehmen müssen Kunden bestmöglich beraten, um sie zufrieden zu stellen. Doch Beratung frisst gerade in umkämpften Märkten einen großen Teil der geringen Margen auf.“
„Standardisierte Beratungsleistungen, die heute bereits auf festgelegten Regeln beruhen, werden in letzter Konsequenz durch Algorithmen ersetzt werden.“
„Künstliche Empathie und künstliche Kreativität sind bis heute nicht erfunden.“
21 Thesen über Folgen der Digitalisierung
03.05.2016 – CIO
„Bis 2020 bleiben Veränderungen in Geschäftsmodellen, Organisation und Kultur die größten Herausforderungen weiter lesen

Presseschau Digitalisierung Mai 2016

Das Thema des PM Camp Berlin 4.0 ist die DIGITALISIERUNG. Ein Thema, das viele(s) bewegt und über das nicht nur wir sprechen und schreiben. Bis zum 29. September werden wir in unregelmäßigen Abständen einen nicht-repräsentativen Blick auf spannende Artikel aus unterschiedlichen Quellen werfen – als Einstimmung und Inspiration für vielfältige Sessions.

Digitale Chancen packen
23.04.2016 – NZZ
„Auch in den traditionellen Branchen eröffnet die Verknüpfung und automatische Auswertung grosser Datenmengen ganz neue Möglichkeiten. Das alte Tag-Nacht-Heizungsregime kann durch eine energiesparende Feinsteuerung von Wärme und Beleuchtung ersetzt werden, die sich danach richtet, wer sich wo aufhält.“
„Die Digitalisierung hat enormes Wertschöpfungspotenzial und bietet damit die Aussicht auf hohe Renditen und Löhne.“
Warum die Berater das nächste Opfer der Digitalisierung sind
30.04.2016 – manager magazin
„Warum trifft die Digitalisierung ausgerechnet die Berater? Weil es möglich ist. Und weil Beratung teuer ist und bei den Kunden wenig Zahlungsbereitschaft besteht.“
„Unternehmen müssen Kunden bestmöglich beraten, um sie zufrieden zu stellen. Doch Beratung frisst gerade in umkämpften Märkten einen großen Teil der geringen Margen auf.“
„Standardisierte Beratungsleistungen, die heute bereits auf festgelegten Regeln beruhen, werden in letzter Konsequenz durch Algorithmen ersetzt werden.“
„Künstliche Empathie und künstliche Kreativität sind bis heute nicht erfunden.“
21 Thesen über Folgen der Digitalisierung
03.05.2016 – CIO
„Bis 2020 bleiben Veränderungen in Geschäftsmodellen, Organisation weiter lesen

„Handwerk können wir, jetzt brauchen wir Voodoo“ – PMFriends #4 als Auftakt des PM Camp Rhein-Main

Letztes Jahr hat das PMCampRM-Team aus dem Wunsch der PMCamp-Teilgeber heraus ein neues Experiment gestartet. Mit #PMFriends wurde ein Quartalstreffen zwischen den jährlichen Camps ins Leben gerufen. Heute blicken wir bereits auf drei sehr interessante Abendveranstaltung zurück.
Im Format “Talk, Diskussion, Networking beim Abendessen” wurde die Locationrunde über Fraport, Comwrap bis hin zu Denic gedreht. Die Vielfalt der Themen “Softwareentwicklung für Industrieanlagen, „Multiprojektmanagement“ und „Aglie Portfoliosteuerung” war ebenso spannend, wie der Mix und Erfahrungshintergrund der Teilnehmer. Die Abendgespräche waren sehr intensiv, und der Austausch ging über Stunden nach dem Talks weiter…
Der Vorabend des #PMCampRM bildet mit der vierten Quartalsveranstaltung nun den Abschluss des ersten #PMFriends-Jahreszyklus. Hier kommen PMFriends und PMCampRM Teilgeber zusammen und eröffnen den Raum für Diskussionen und „starten das Diskussionsfeuer für das Camp“.
Daher freuen wir uns am Vorabend des #PMcampRM auf eine Besonderheit. Die PMFriends Community wird mit einem Vortrag von Markus Berk das “Location Warming” auf dem DB Skydeck übernehmen.
Der Themenmix des Vortrages ergibt sicherlich interessante Aspekte:
Reduktion der Organisationskomplexität
„Das Geschäft vom Kunden her denken“
Selbstorganisierte Teams
Agilität nicht nur als singuläres Vorgehensmodell etablieren, sondern…

Viele der #PMCampRM-Teilgeber haben schon angekündigt, dass sie sich die Chance auf dieses “Camp Kick-Off” nicht entgehen lassen. Ihr habt also bereits vor dem eigentlichen #PMCampRM die weiter lesen

We empower Health Professionals

We empower Health Professionals
…und um die Welt ein kleines bisschen besser zu machen gehört natürlich auch erfolgreiches Projektmanagement dazu! Ob ein Workshop in Afrika, eine Summer School in Lateinamerika oder unser PhD-Programm in München – das von DAAD und BMZ im Rahmen von Exceed finanzierte CIHLMU Center for International Health vereint unterschiedlichste interdisziplinäre Projekte an der Medizinischen Fakultät der LMU und an Partnerinstitutionen in aller Welt. Wir sind derzeit „Auf dem Weg“ zu mehr PM im CIH, den wir mit Weggefährten unterschiedlichster Nationen begehen und gestalten.
Wir freuen uns, auch dieses Jahr wieder das PM-Camp München begrüßen zu dürfen und mit der Organisation der Räume einen Beitrag zum Erfolg der Veranstaltung leisten zu können – wir sind gespannt auf zwei Tage Impulse & spannende Sessions!

http://www.international-health.uni-muenchen.de
Der Beitrag We empower Health Professionals erschien zuerst auf PM Camp München. weiter lesen

Ich lasse meinen Koffer zuhause … (Michael)

Ich lasse meinen Koffer zuhause…
…denn ich möchte bei diesem PM-Camp keinen Ballast dabei haben. Außerdem ist eh für alles gesorgt: In den Räumen gibt’s Whiteboards, Flipchart-Papier und Marker, Stattys bekomme ich wie immer bei der Sessionplanung, und auf das Buffet von Ralf freue ich mich schon seit Wochen. Übungsmaterial? Canvases? Tennisbälle? Sind nicht notwendig, denn ich möchte diesmal nichts „Vorbereitetes“ zum PM-Camp mitbringen.
Frei nach @RolandDuerre, der in seinem Blog wieder zu mehr Spontanität bei BarCamps aufgerufen hat.
Und das Smartphone? Na klar, das ist eh immer dabei, wird aber diesmal nur sparsam zum Fotografieren und Twittern genutzt und bleibt ansonsten – in der Hosentasche.

Der Beitrag Ich lasse meinen Koffer zuhause … (Michael) erschien zuerst auf PM Camp München. weiter lesen